HTM rettet Leben

HTM Helicopter Travel Munich GmbH & ADAC gewinnen Ausschreibung
Flying Interventionalist München Klinikum Harlaching und Klinikum Rechts der Isar

Im Rahmen dieses Projektes sollen hochspezialisierte interventionelle Neuroradiologen des TEMPiS-Netzwerkes am Klinikum München – Harlaching und interventionelle Neuroradiologen des Klinikums rechts der Isar der TU München mit einem separaten, nachtflugfähigen Hubschrauber schnellstmöglich zu den geeigneten Patienten in die erstaufnehmende Klinik geflogen werden, um dort eine mechanische Gerinnselentfernung bei schwer betroffenen Schlaganfallpatienten durchzuführen. Wird ein Patient gemeldet, wird der TEMPiS-Interventionalist unverzüglich mit einem Hubschrauber in die jeweilige Klinik geflogen und führt dort die medizinische Untersuchung/Behandlung durch. Nach Beendigung der medizinischen Maßnahmen erfolgt der Rückflug nach München.

© HTM Helicopter Travel Munich GmbH – EC 135 P2+, im Einsatz für TEMPiS

Die Vorgaben und Anforderungen für solche Einsätze sind sehr hoch und können nur von einigen wenigen Anbietern in Deutschland erfüllt werden. Um eine zeitnahe Hilfe für die betroffenen Patienten sicherzustellen muss der Helikopter innerhalb von 10 Minuten in der Klinik sein, was durch den eigenen HTM Landeplatz in Ottobrunn gewährleistet ist und somit eine schnelle Reaktion ermöglicht. Eine weitere Vorgabe ist die vorgeschriebene HEMS Genehmigung, die dazu berechtigt Rettungseinsätze zu fliegen, vorweisen zu können. Da HTM bereits seit 2000 diverse Rettungseinsätze im In- und europäischen Ausland professionell durchführt, kann HTM einen breiten Erfahrungsschatz vorweisen und den Einsatz von hervorragend ausgebildeten und erfahrenen Piloten gewährleisten. Mit Erfüllung all der geforderten Kriterien, durch ein hohes Maß an Professionalität und das große Vertrauen der Kliniken in diese Kooperation, ist es gelungen diese Ausschreibung zu gewinnen.